Referenzen Tanktechnik-Produkte





 

Domschachtabdeckungen für Tanks in der Fahrbahn werden von der Firma Hannl seit ca. 25 Jahren produziert und ständig weiterentwickelt.

Durch eine Überhöhung von 15 mm ist die innere Zarge höher als die umliegende Fahrbahn. Die Überhöhung wird durch eine Anrampung unter lediglich 16 ° erreicht und ist beim Anschluss an die Fahrbahn bodeneben.

Die 18 mm starke, ölbeständige Dichtung hat nur einen Stoß, der mit einer innenliegenden Verstärkung verbunden wird. Als kostengünstigste Variante ist eine 4-fach verschraubte Ausführung erhältlich. Um Verunreinigungen möglichst gering zu halten empfehlen wir die 75 mm breite Zarge über den Ölabscheider zu entwässern. Anschlussrohre für handelsübliche Polocalverrohrungen werden in die Zarge eingeschweißt. Standardmäßig ist die Abdeckung, die Zarge und das Schiebestück durch Feuerverzinkung nach ÖNorm 4015 gegen Korrosion geschützt. Die Deckelkonstruktion ist von der MA 39 durch Belastungs- und Zerstörungsversuche überprüft.

 

Optionen:

  • Unter der Abdeckung situierte, geschraubte Scharniere aus Edelstah-Verschluss mit einer durch Druckfeder gehaltenen Rundgewindeschraube-Öffnungshilfe und Öffnungsarretierung mit Gasdruckfedern   
  • Bodenebene Ausführung ohne Überhöhung
  • Zwischendeckel aus Edelstahl mit zusätzlicher Entwässerung  zur Verminderung der Kondensatbildung im Domschacht    
  • Zusätzliche Beschichtung der Innenflächen mit 2-K Lacksystem für den optimalen Korrosionsschutz 
  • Peilöffnungen mit O-Ring Abdichtung  
  • Einlegegitterrost als Absturzsicherung
  • Durch die eigene Produktion sind Sondergrößen (max. 4000x1500 mm) und kundenspezifische Ausführungen  lieferbar.
  • Die LKW- befahrbaren  Abdeckungen  eignen sich ebenfalls  hervorragend für Einschüttöffnungen für Hackschnitzelheizungen oder ähnliche Anwendungen.

 

 

 

 

 





 

Für den Einbau in nicht befahrbaren Grünflächen eignen sich Abdeckungen aus gekanteten Aluminiumtränenblechen, die Zargen werden feuerverzinkt ausgeführt.

Die Abdeckung ist 4-fach abgekantet und die Scharniere werden verdeckt - vor der Witterung geschützt - schraubbefestigt. Öffnungshilfe und Öffnungsfeststellung durch Gasdruckdämpfer. Zum Versperren sind Laschen für ein Vorhängeschloss oder 4-Kant-Reiber möglich.

 

Optionen:

  • Bodenebene Ausführung für Gehwege
  • Zwischendeckel aus Edelstahl zur Verminderung der Kondensatbildung
  • Einlegegitterrost als Absturzsicherung
  • Durch die eigene Produktion sind Sondergrößen und kundespezifische Ausführungen lieferbar.

 

 





 

Füllschränke bestehen aus der Wanne, der aufgeschraubten Zarge und der öffenbaren Abdeckung. Als Materialien für die Wannen wird Stahl in grundierter oder verzinkter Ausführung und Edelstahl verwendet. Die Zargen sind in verzinktem Stahl, Aluminium und Edelstahl erhältlich. Für die Abdeckung eignen sich  Aluminium, Aluminiumtränenblech und Edelstahl. Die Zarge und die Abdeckung kann in jedem Ral-Farbton beschichtet geliefert werden.

Die Abdeckung ist 4-fach abgekantet und die Scharniere werden verdeckt - vor Witterung geschützt - schraubbefestigt. Öffnungshilfe und Öffnungsfeststellung durch Gasdruckdämpfer.
Zum Versperren sind Laschen für ein Vorhängeschloss oder 4-Kant-Reiber möglich.

Optionen:
400 KN befahrbahre Abdeckungen mit Scharnieren analog der Domschachtabdeckung für den Einbau in Fahrbahn

Bodenebene Ausführung für Gehwege

Durch die eigene Produktion sind Sondergrößen und kundenspezifische Ausführungen lieferbar.





 

 

Pumpeninselumrandungen aus verzinktem Stahl oder Edelstahl werden beim Neubau vor dem Betonieren der Manipulationsfläche versetzt und dienen zugleich als Schalung für die Insel. 
Eine Schrägstellung mit 8 ° nach innen ist zum Schutz der Felgen und Reifen die optimale Ausführung.
Die Stahlumrandungen sind langlebiger und beständiger als alle anderen Varianten der Einfassung (Beton, Betonsteinen Fliesen, etc.). Die beim Versetzen eingeschraubten Querverbindungen werden am Grundbeton eingerichtet und verdübelt.

Für Sanierungen und Erweiterungen sind Sonderausführungen nach Naturmaß, die an das bestehende Fahrbahngefälle angepasst und auf die Manipulationsfläche aufgesetzt werden, erhältlich.